Newsletter sind im B2B Segment noch immer sehr erfolgreich

E-Mail-Marketing erfreut sich trotz der verschäften Datenschutzrichtlinien auch im B2B-Bereich immer noch einer sehr hohen Akzeptanz. Newsletter gehören demnach mit zu den effektivsten Marketingwerkzeugen. Von der Lead-Generierung, der Pflege von Kontakten bis hin zur Bindung von Kunden bewähren sich Newsletter und doch stellen sie für Unternehmen oftmals eine Herausforderung dar. Krämer & Strack unterstützen Sie bei der Konzipierung und Produktion von lesenswerten und damit erfolgreichen Newslettern.

E-Mail-Marketing mit präziser Zieldefinition

Beim E-Mail-Marketing kommt es auf eine präzise Zieldefinition an. Darüber hinaus ist der Nutzen für den Leser eines Newsletters relevant. Der Frage nach dem Mehrwert muss man daher eine besondere Aufmerksamkeit schenken. Definiert werden sollte auch das Leitthema, denn Informationen, die ohnehin auf der Webseite stehen, muss der Adressat nicht auch noch durch einen Newsletter erfahren. Die Themenvielfalt, die dafür in Frage kommt ist groß. Von Informationen über neueste Innovationen oder Angebote oder Experten- oder Service-Tipps haben sich als Content für diesen Bereich des E-Mail-Marketings bewährt. Wichtig ist auch, dass diese Form der Unternehmensnachrichten nicht nur durchdacht ist, sondern auch regelmäßig zur Verfügung gestellt wird.

Newsletter sind kurz und sachlich

Texte für B2B-Newsletter sind sachlich und kurz. Wird echter Nutzen mit E-Mail-Marketing transportiert und die Texte lesenswert aufbereitet, erhöhen Sie die Klickraten und letztendlich die Kundenanfragen. Ziel ist dabei immer, den Adressaten zunächst auf die eigene Website zu lenken. Ansprechende Bilder werten Mailings ebenfalls auf und sorgen für die notwendige Struktur. Dabei sollte man darauf achten, dass die Bilder nicht nur schön sind, sondern vor allem den Inhalt unterstreichen. Unterschätzen Sie daher nicht die Wirkung von authentischen und professionellen Bildern. Ist das Ziel eines Newsletters, dass Leser auf die Webseite gelockt werden sollen, dann muss er darauf hingewiesen werden. Links erleichtern das, die in den Text, als Bilder oder Buttons eingebaut werden können.

Einmal im Quartal 

Mindestens einmal im Quartal, höchstens einmal die Woche sind die Versandrhythmen von Newslettern. Für welchen Rhythmus Sie sich entscheiden, hängt von der Kapazität Ihres Unternehmens ab. Das betrifft einmal die Herstellung eines Newsletters, aber auch die Häufigkeit der Neuigkeiten, die Sie mit E-Mail-Marketing verbreiten wollen. Versandt werden sie im Rahmen der üblichen Bürozeiten. Besonders wichtig: Newsletter dürfen nur an Menschen versendet werden, die zuvor ihr Einverständnis gegeben haben. In der Regel wird nach der Anmeldung ein Bestätigungsmail versendet. Ein Impressum muss enthalten sein oder mit maximal zwei Klicks erreicht werden. Auch die Möglichkeit des Abbestellens muss integriert sein. Sie haben Fragen und benötigen professionelle Unterstützung für Ihren Newsletter? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.