Marketing sollte professionell verpacken

Pressearbeit, Content und SEO sind Schlagworte aus dem Marketing, die den Informationsbedarf Ihrer Kunden bedienen. Unternehmen im B2B Umfeld haben bei der Kundenansprache Tempo aufgenommen. Schnell recherchierte Produktinformationen sind schließlich vom Kunden per Mausklick sofort gefunden und Lieferanten durch interessante, nutzenorientierte Fachbeiträge in den einschlägigen Magazinen der Branchen lokalisiert. Wohl dem, der die Anforderungen der Zeit verstanden hat, und die Kommunikationskanäle mit aussagekräftiger Pressearbeit informiert. Wer innerhalb eines Unternehmens nicht die Ressourcen hat, um aktiv und professionell B2B Marketing zu betreiben, entscheidet sich für eine Zusammenarbeit mit einem PR-Büro wie Krämer % Strack, das sich auskennt.

Marketing und die Unternehmensziele

Wir leiten die Ziele des B2B Marketing aus den Vertriebsstrategien und Unternehmenszielen unserer Kunden ab. Damit unterstützen wir Unternehmen dabei, sich mit lebendiger Pressearbeit und zeitgemäßem Content in ihren Kernmärkten zu positionieren. Eine gute Planung, aber auch SEO sind dabei unerlässlich, um Messeauftritte oder Produktlaunches sinnvoll zu unterstützen. Aussagekräftige Pressearbeit mit all ihren Instrumenten runden ein ausgeklügelten B2B Marketing ab. Synergien ergeben sich daraus durch das Ableiten ansprechender SEO Texte oder lebendig gestalteter Broschüren, die Ihre Alleinstellungsmerkmale auf den Punkt bringen.

Im Marketing gilt es letztendlich, Kommunikationsziele zu bestimmen. Dazu gehört auch, festzulegen, welche PR Instrumente eingesetzt werden und welche Botschaften diese haben. Dabei ist wichtig, den Adressaten der Botschaften nicht aus den Augen zu verlieren. Denn dieser soll sich angesprochen fühlen, um idealerweise ein Angebot einzuholen oder, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Unterschieden wird zwischen quantitativen Zielen, die messbar sind und über Zahlen analysiert werden können. Dazu gehören nicht nur die reinen Verkaufszahlen. Auch die Generierung von Kontakten, sogenannten Leads, gehört dazu. Qualitative Ziele haben den Nachteil, dass sie nicht so einfach zu messen sind, daher sind sie nur sehr schwer zu greifen. Eine Imageveränderung oder -verbesserung, aber auch die Kundenbindung gehören dazu.

Kommunikationsziele sollten definiert sein

Kognitive und affektive Kommunikationsziele möchten Einfluss auf die Aufmerksamkeit, das Interesse, die Wahrnehmung und die Bekanntheit eines Unternehmens und/oder eines Produktes nehmen. Dazu wird auch das Wissen über Produktvorteile bei den Zielgruppen durch eine gezielte Informationspolitik mit PR vermehrt. Dementsprechend emotional wird die Produkt- und Markenpositionierung von Marken vorangetrieben, um dem Kunden einen gefühlsmäßigen Zugang zu Produkt und oder Marke zu verschaffen. Grundsätzlich gilt: Je konkreter das Kommunikationsziel definiert ist, umso einfacher bildet man die Arbeitsgrundlagen, aber auch den Referenzpunkt, an dem sich das Ziel messen lassen kann. Sie möchten Ihr Potenzial im Hinblick auf Ihr B2B Marketing, Pressearbeit und SEO kennenlernen? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder auf Ihre Post.